„Anfangen" ― eeb Magazin 2020 erschienen.

Hier geht es zur Online-Ausgabe!

Ev. Erwachsenenbildungswerk Nordrhein

Das eeb Nordrhein ist eine Einrichtung der allgemeinen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen. Unsere Bildungsarbeit unterstützt Menschen dabei, Fähigkeiten zu entdecken, auszubauen und sie für sich und andere kreativ zu nutzen.


„Das habt ihr für mich getan“. Achtsamkeit in Zeiten von Corona

Wie viele andere haben auch das eeb Nordrhein, seine Zweigstellen und Familienbildungsstätten ihren Präsenzbetrieb eingestellt und Veranstaltungen abgesagt. Wir fangen an, neu zu denken und improvisieren. Mit Angeboten per Videokonferenz, Mails mit Lektüreempfehlungen, Blogs und Onlinekursen halten wir den Kontakt aufrecht. Wir hoffen, dass wir so etwas Unterstützung für den schwierigen Alltag zu Hause geben können.

„Alles, was ihr für eines dieser meiner geringsten Geschwister getan habt, habt ihr für mich getan“, sagt Jesus (Mt 25,40). Die Geschichten im 25. Kapitel des Matthäusevangeliums skizzieren, wie die Welt Gottes von der Schöpfung an gedacht ist. In eindrücklichen Bildern zeigen sie, wie aus Achtsamkeit Gerechtigkeit und Solidarität entstehen. Achtsamkeit ist eines der großen biblischen Themen. Achtsamkeit für die Kranken, die Geringverdiener und die Fremden, Achtsamkeit für alle, die Unterstützung brauchen. Wird es unserer Gesellschaft gelingen, in den Modus der Achtsamkeit umzuschalten? Vieles deutet darauf hin. Daran, wie wir uns während der Pandemie verhalten, entscheidet sich, wie wir danach als Gesellschaft neu anfangen.

Dagmar Herbrecht, Geschäftsführerin des eeb Nordrhein


Absage Fachtag "Vielfalt und Demokratie stärken im Quartier"

Wie kann die Demokratie gestärkt werden? Das ist eine der Herausforderungen für die Stadt der Zukunft. Kirche und Diakonie sind als wichtige Akteurinnen in den Quartieren gefordert, ihre vielfältigen Potenziale verstärkt in die Entwicklung von Quartieren einzubringen. Welche Möglichkeiten dazu gibt es? Wie lassen sich kirchlich-diakonisches Engagement und kommunale Strukturen verknüpfen? Das wollen wir mit diesem Fachtag ausloten.

Zu unserem allergrößten Bedauern haben wir uns leider dazu entschlossen, den für den 16. Juni geplanten Fachtag abzusagen. Wir hoffen sehr, dass eine Verlegung in den Zeitraum Herbst/ Winter 2020 – Frühjahr/ Sommer 2021 möglich sein wird, und freuen uns auf Ihre Teilnahme. Sobald ein neuer Termin feststeht, werden Sie an dieser Stelle informiert.


Total digital – Digitalisierung in der Erwachsenen- und Familienbildung

Digitalisierung verspricht viel – auch für die Erwachsenen- und Familienbildung. Meint Nadine Dziabel vom eeb Nordrhein.

Fast jeder hat heute einen Internetzugang und ein smartes Telefon. Unterwegs online sein, Informationen schnell zeit- und ortsunabhängig im Internet abrufen, digital kommunizieren per WhatsApp oder E-Mail. Wir alle nutzen digitale Geräte und Medien. Das verändert auch die Bildungsarbeit. Vielleicht können wir mit ihr mehr Teilnehmende für Veranstaltungen erreichen? Neue Zielgruppen erschließen? Die Wirkung unserer Arbeit verstärken? weiter lesen