Programm "Bildung gegen Rechts"

Wo stehst Du?! Veranstaltungen der Zweigstellen des eeb Nordrhein zum gemeinsamen Denken, Lernen und Handeln gegen Rechts - vom Training gegen Stammtischparolen bis zum Seminar zur politischen Meinungsbildung. Sie können das Programm hier herunterladen.

Ev. Erwachsenenbildungswerk Nordrhein

Das eeb Nordrhein ist eine Einrichtung der allgemeinen Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen. Unsere Bildungsarbeit unterstützt Menschen dabei, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entdecken, auszubauen und sie für sich und andere kreativ zu nutzen.


„Wer die lebendige Demokratie schätzt, muss den Strategien der Neuen Rechten etwas entgegen setzen. Dazu nimmt das eeb Nordrhein das Schönste, was es hat: Vertrauen in Gottes Gerechtigkeit und Bildung, die stark macht.“

Dagmar Herbrecht, Geschäftsführerin des eeb Nordrhein


Dagmar Herbrecht, eeb Nordrhein, und Frank Vogelsang, Ev. Akademie im Rheinland, bei der Auftaktveranstaltung der Kampagne in Essen (Foto: Stefan Arend).

Dem Rechtruck begegnen - eeb startet Kampagne

Am 15. Januar hat das eeb Nordrhein die Kampagne „Wo stehst Du?! Bildung gegen Rechts“. Wie können wir Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus, Hetze und Radikalisierung wirkungsvoll begegnen? Wie bewahren wir unsere Demokratie vor Schaden? Diese Fragen wird das eeb Nordrhein im ersten Halbjahr 2019 in den Mittelpunkt seiner Bildungsarbeit stellen.

Auftakt war die Diskussionsveranstaltung „Verändern kann nur, wer sichtbar ist. Perspektiven sozialer Bewegungen im 21. Jahrhundert“ in der Kreuzeskirche in Essen. Im ersten Halbjahr 2019 laden dann die Zweigstellen des eeb Nordrhein zum gemeinsamen Denken, Lernen und Handeln gegen Rechts ein - vom Training gegen Stammtischparolen bis zum Seminar zur politischen Meinungsbildung. Das komplette Programm Bildung gegen Rechts können Sie sich hier herunterladen.

Eine Veranstaltung zum Abschluss der Kampagne ist für den 21. September 2019 in Düsseldorf geplant.


Inklusion? Trau Dich! Fortbildungen zum Umgang mit inklusiven Lerngruppen

Angebote der Erwachsenenbildung erreichen ganz unterschiedliche Zielgruppen. Doch Menschen mit Behinderung haben es nach wie vor schwer. Das müssen wir in Zukunft ändern! Das eeb Nordrhein bietet deshalb drei Fortbildungen für haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende in der Erwachsenenbildung an:

  • Da kann ja jeder kommen. Fortbildung zum Umgang mit inklusiven Lerngruppen.
    Termin: Februar - Dezember 2019
  • Sprichst Du Inklusion? Workshop für Leichte Sprache.
    Termin: 13./14. März 2019
  • Behindern verhindern! Workshop Barrierefreiheit
    6./7. November 2019

Details finden Sie im Flyer. Und alle Fragen beantwortet Nadine Dziabel: 0211/54 24 19 18


„Hör nicht auf mich zu träumen Gott“. Seminar zu Dorothee Sölles Theologie

„Nicht du sollst meine probleme lösen/sondern ich deine gott der asylanten“, schrieb Dorothee Sölle in einem ihrer Gedichte. Ihr besonderes Augenmerk galt der feministischen und politischen Theologie, der Theologie der Befreiung und der Mystik. Kaum eine Theologin in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat so sehr polarisiert wie sie. Einerseits hat sie Menschen tief berührt und bewegt. Andererseits hat sie heftige Ablehnung erlebt und in der Institution Kirche nicht wirklich eine Heimat gefunden. Was hatte es mit den politischen Nachtgebeten auf sich, die Sölle mit begründete? Was steckt theologisch in Texten wie ihrem Credo? Und wo provoziert Sölles Theologie auch heute noch?

Termin: 2. - 5. Mai 2019
Ort: Abtei Königsmünster, Klosterberg 11, 59872 Meschede
Leitung: Claudia Eliass, Ev. Erwachsenenbildungswerk Nordrhein
Anmeldung
laienuni@eeb-nordrhein.de
Teilnahmebeitrag (inkl. Unterkunft und Verpflegung): Teilnehmende der Laienuni Theologie: 260 €/Gäste: 370 € 


Gottes Freude an der Vielfalt der Menschen. Tagung zur Gendergerechtigkeit

Gendergerechtigkeit ist ein großer Begriff. Wie nähern sich die verschiedenen Religionen und Weltanschauungen diesem Thema? Damit beschäftigte sich die Tagung Gendergerechtigkeit in Religion und Weltanschauung“ am 30.6. in Kleve.

„Mich haben an dieser Tagung besonders der respektvolle Umgang miteinander und die differenzierten Diskussionen beeindruckt, so Dr. Dagmar Herbrecht, Geschäftsführerin des eeb Nordrhein. „Auch die leisen Töne wurden gehört. Wir brauchen mehr Orte, an denen solche Begegnungen möglich sind. Dabei hat die evangelische Erwachsenenbildung eine wichtige Rolle." mehr lesen


Erasmus-Projekt „Train the unknown Trainer“ in Budapest

Wie engagieren sich Ehrenamtliche in Ungarn für Flüchtlinge? Das erlebten die Teilnehmenden einer Tagung des Projekts „Train the unknown trainer“ in Budapest. Carolin Ulbricht war für das eeb Nordrhein dabei und beschreibt ihre Eindrücke aus der Transitzone Tompa an der ungarisch-serbischen Grenze. Mehr lesen


DEAE-Symposion 2018: Migrationssensible Familienbildung

Die Familienbezogenen Erwachsenenbildung erprobt derzeit viele migrationssensible Angebote und Ansätze. Die Anbieter stehen in diesem Arbeitsfeld vor großen Herausforderungen. Die Fachgruppe Familienbezogene Erwachsenenbildung der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE) lädt Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis ein, ihre Fragen gemeinsam zu diskutieren und ihre Konzepte weiterzuentwickeln. Das Symposionfindet vom 8.-9. Oktober 2018  in Frankfurt/Main statt. Mehr zum Programm im Flyer.